Grabungskuchen

Leckeres Ausgrabungsgelände

Das Rezept reicht für 2 Kastenformen oder ein kleines, hohes Backblech


Teig bereiten aus:

  • 7 Eiern
  • 375 g Zucker, am besten Puderzucker
  • 375 g Margarine
  • 300 g Schmand
  • 600 g Mehl
  • 2 P. Vanillezucker
  • 10 g Natron .


Ein Viertel des Teiges abtrennen und

  • 3 EL Kakao (Mutterboden) darunterrühren.


In die größere Menge Teig

  • 50 g Schokotropfen (Kohlestücke)
  • 50 g Mandelstifte (Wurzeln)
  • 50 g getr. Blaubeeren (Eisenschlacke)

einrühren.


Den hellen Teig in die Form einfüllen, den dunklen vorsichtig esslöffelweise darauf verteilen. Bei 180 Grad ca. eine Stunde backen. Garprobe mit Holzspieß! Noch heiß mit einer Stricknadel oder einem dicken Schaschlikspieß mehrfach tief einstechen (Pfostenlöcher). Eine Mischung aus

  • 250 ml starkem, heißem Kaffee
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Kakao

in die Löcher gießen und damit die typische Verfärbung der Pfostenlöcher erzielen.

Zurück