Der Verein

Seit Juni 2016 haben sich ehrenamtlich Engagierte um das Gräberfeld Liebenau/Steyerberg zu einem Verein zusammengeschlossen, mit dem Zweck, das Leben unserer Vorfahren der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Aber es geht nicht nur darum. Uns interessiert auch die weitere Erforschung der damaligen Lebensumstände durch weitere Ausgrabungen sowie die Nachvollziehung der damaligen Handwerkstechniken.

Auf dieser Grundlage haben sich Leute mit den unterschiedlichsten Interessen zusammengeschlossen, die auf wissenschaftlicher Basis hier ihre Talente und Fähigkeiten einsetzen können. Vom Darsteller der lebendigen Archäologie bis zum Handwerker oder Ausgräber ist hier alles vertreten.

Entstanden ist der Verein aus einer Machbarkeitstudie der Samtgmeinde Liebenau und des Fleckens Steyerberg aus dem Jahre 2011, die die touristische Inwertsetzung des Gräberfeldes zum Gegenstand hatte.

Da dieses Gebiet an der Weser generell historisch und archäologisch sehr interessant ist, wollen wir uns nicht unbedingt auf das Frühmittelalter beschränken.

Gründungsmitglieder

Gründungsmitglieder 2016
Foto: Jonas Egler

Vorstand

Vorsitzende: Gundula Tessendorff
1. Stellvertreterin: Sandra Wiemann
2. Stellvertreterin: Kathrin Homann
Kassenwart: Hans-Albert Bremer
Schriftführerin: Bettina Ronschke

 

Mitglieder

Mitglied werden kann jeder, der ein Interesse an  Geschichte, Archäologie, Handwerk oder Wissensvermittlung hat oder einfach unseren Verein unterstützen möchte.

Beirat

Ein Beirat steht dem Vereinsvorstand als beratendes Gremium vor allem in wissenschaftlichen Fragen zur Seite. In unserem Beirat unterstützen uns zur Zeit mit Kompetenz und tatkräftigem Engagement (in alphabetischer Reihenfolge):

Dr. Jens Berthold, Schaumburger Landschaft,
Dr. Babette Ludowici, Braunschweigisches Landesmuseum,
Tobias Scholz M.A., Uni Göttingen und
Michael Wesemann, NLD Oldenburg.